my organization

Trotz der großen Auswahl hatte ich mich ziemlich schnell für Ayusa-Intrax entschieden. Ihre Webseite ist sehr übersichtlich und modern (seit ich die Organisation kenne, wurde sie auch schon mehrmals überarbeitet), die Betreuer super nett, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und man findet viele positive Erfahrungsberichte. Was ich auch sehr gut finde, ist, dass die amerikanische Partnerorganisation AuPairCare, genau wie Ayusa-Intrax, zur Intrax-Gruppe gehört und die beiden somit sehr gut und schnell zusammenarbeiten können.

Intrax_Logo_2Color_CMYK

Ayusa-Intrax hat 2015 erst sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert, das heißt, sie haben wirklich sehr viel Erfahrung, in dem, was sie tun. Neben dem Au-Pair-Programm in den USA bieten sie außerdem Schüleraustauschprogramme, Au-Pair in Australien, Auslandspraktika, Work & Travel und weitere Gap Year Programme an.

Das AuPairCare Programm beinhaltet wirklich viel:
– vertragliche Regelung deiner Aufgabenbereiche und Arbeitszeiten (max. 45 Stunden pro Woche)
– wöchentliches Taschengeld von 195,75 US$
– umfassende Vorbereitung und Betreuung inkl. Au pair Academy (mehrtägiges Orientierungsseminar in der Nähe von New York)
– Hinflug und Rückflug (bei erfolgreicher Beendigung)
– Visumsvermittlung (nur 14 amerikanische Organisationen sind dazu autorisiert)
– Sevis-Gebühren (US-Melderegister) von AuPairCare bezahlt
– komplettes Versicherungspaket für 12 Monate inkl. Haftpflichtversicherung
– …

banner

Auf ihrem Blog gibt Ayusa-Intrax außerdem noch Reisetipps, Bewerbungstipps, Checklisten, … .

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit Ayusa und wurde im Bewerbungs- und Matchingprozess auch mehrmals positiv überrascht, da alles schneller ging als ich vorher dachte 🙂

Advertisements