cheered too soon

Hallo meine Lieben,

leider klappt doch nicht alles wie erwartet, denn meine Fahrlehrerin hat keinen Termin mehr für mich beim TÜV im September bekommen, denn eigentlich war meine Prüfung für Montag, den 28.09 geplant. Somit verschiebt sich alles ein bisschen nach hinten, wobei ich mich trotzdem am 03. Oktober (in 6 Tagen!) bei Ayusa-Intrax bewerben werde, weil man sich dort, soweit ich weiß, auch ohne Führerschein schon anmelden kann. Bei AIFS muss ich dann eben warten bis ich meinen Führerschein endlich habe, aber das sollte jetzt auch nicht mehr so lange dauern.

Was die anderen Punkte wie Referenzstunden betrifft, läuft alles super. Ich bin zwar natürlich nicht mehr so oft babysitten wie ich in den Ferien, dafür hat jetzt die Eiskunstlaufsaison wieder angefangen und ich trainiere zweimal pro Woche jüngere Kinder, was pro Woche 3 1/2 Kinderbetreuungserfahrungsstunden bedeutet.
Sobald ich meinen Führerschein habe, möchte ich auch eventuell bei einer Krippe nachfragen, ob ich da ein- bis zweimal pro Woche nachmittags nach der Schule helfen darf, aber ich muss jetzt erst einmal schauen, wie stressig es noch in der Schule wird, immerhin bin ich jetzt schon in der 12.Klasse!

Advertisements

update

Hallo meine Lieben,

heute gibt es mal wieder ein kleines Update zu meiner derzeitigen Situation:

Ich möchte mich ja am 03. Oktober bei Ayusa und AIFS bewerben (in weniger als einem Monat!) und ich freue mich immer mehr darauf und bin auch schon total aufgeregt, obwohl ich ja weiß, was auf mich zukommt. Davor möchte ich aber endlich noch meine praktische Führerscheinprüfung machen, wegen der ich mir schon „Sorgen“ gemacht habe, dass es mit dem 03. Oktober doch nichts wird. Deswegen habe ich vor kurzem mit meiner Fahrlehrerin darüber gesprochen und mein voraussichtlicher Termin ist Ende September, das heißt, genau passend für meine Bewerbung, vorausgesetzt ich bestehe 🙂

Bei meinen Kinderbetreuungerfahrungsstunden (was für euch Wort!) hat sich auch einiges getan, da ich die letzten drei Wochen drei- bis viermal die Woche vormittags auf meine beiden Jungs aufgepasst habe und damit nochmal viele Stunden sammeln konnte. Jetzt hat leider der Kindergarten wieder angefangen (der Große ist schon Vorschulkind und der Kleine ist jetzt auch schon ein Kindergartenkind!) und ich sehe die beiden nicht mehr so oft. Aber auch bei meinen anderen Babysitterfamilien bin ich in letzter Zeit öfter und gestern wurde ich von den Nachbarn einer Familie gefragt, ob ich denn Interesse an einem zusätzlichen Babysitterjob hätte – da sage ich natürlich nicht nein 😉

Das einzige, was von meinem Plan bisher nicht so gut geklappt hat, sind die 200 Stunden Erfahrung in der Betreuung von unter 2-jährigen. Aber da möchte ich in der Kinderkrippe, in der ich bereits in den Osterferien war, nachfragen, ob ich nicht vielleicht sogar mal unter der Woche kommen könnte und wenn nicht, dann auf jeden Fall in den Weihnachtsferien – immerhin kann ich die Stunden immer nachtragen lassen!

So, das war’s erstmal an Neuigkeiten von mir!
Ich schreibe allerspätestens wieder, wenn ich meine Führerscheinprüfung (hoffentlich) bestanden habe 🙂